Fünf Kinder liegen auf dem Boden und sehen zur Kamera. Links ist der älteste Bub, daneben das älteste Mädchen. In der Mitte schaut ein sehr junges Mädchen hinter den vorderen vier Kids hervor. Rechts sind noch ein Junge und ein Mädchen.
Fünf Kinder liegen auf dem Boden und sehen zur Kamera. Links ist der älteste Bub, daneben das älteste Mädchen. In der Mitte schaut ein sehr junges Mädchen hinter den vorderen vier Kids hervor. Rechts sind noch ein Junge und ein Mädchen.
 

Diese ganze Seite ist eine Anzeige = Werbung = Reklame


Der Luther-Kalender 2023

 

Warum gibt es denn einen Luther-Kalender, oder genauer, einen Dr.-Martin-Luther-Kalender auf einem Portal über Johann Sebastian Bach? Es ist nicht ganz einfach zu beantworten. Aber: Zunächst war Luther ebenfalls Komponist. Komponierte er denn Klassische Musik? Irgenwie schon, wenn man das so großzügig definiert, wie wir das tun. Ganz genau ist das, was Martin Luther komponierte, "Alte Musik". Lieder. Über 30 komponierte er. Für uns Grund genug, einen Kalender zu seinen Ehren zuzulassen. Aber wie kamen wir auf diese Idee? Die ursprüngliche Überlegung war wohl, dass wir bei der Suche nach uralten Hozstichen zu den Themen Bach, Mozart und Beethoven über zehn Jahre hinweg immer wieder auch einmal an Luther-Radierungen, Luther-Stahlstichen und Luther-Hozstichen "vorbeikamen". In den vergangenen zehn Jahren. Dann war eine Pause.

 

Sie möchten jetzt nicht unterhalten werden? Sie möchten in den Shop? Um einen Luther-Kalender zu bestellen? Oder mehrere als Geschenke in der Weihnachstzeit? Gerne. Dann geht es hier mit einem Klick in den Shop und zwar direkt auf die Seite, über die Sie diesen Kalender ordern können.

Der Luther-Kalender. Er entstand runde zwölf Jahre nachdem unsere Bach-Mission begonnen hat. Und lange Zeit wussten wir auch überhaupt nicht, ob wir wohl zwölf Motive für zwölf Kalenderblätter finden würden, die in der Qualität bestens in die Verlags-Philosophie passen.

 

 

2017 feierte die Welt. 500 Jahre Refomation. Und ganz vornean feierten  Menschen auf der ganzen Welt auch Martin Luther. Ihm zu Ehren und anläßlich dieses Jubiläums gab eine Spielzeugfirma ein Spielzeug-Männchen heraus. Es sollte das am meisten nachgefragte Spielzeug-Männchen der Geschichte werden: Luther. Solch ein Spielzeug-Männchen hatten wir uns schon ganze zwölf Jahre gewünscht. Ein Bach-Männchen (... heute heißt es die "Kleine Bach-Figur" im Shop). Im Verlag und über die Homepage "Bach über Bach" gab es sogar Anfragen, ob es ein solches Bach-Männchen vielleicht irgendwann einmal gibt. Und nein, wir glaubten nicht daran, denn der Bekanntheitsgrad von Bach ist im Vergleich zu dem von Luther winzig. Und die Herstellung hätte sich für das Unternehmen nicht rentiert. Aber es kam anders: Kurze Zeit darauf, gemessen an den zwölf Jahren ohne Bach-Männchen, erschien doch eines. Nämlich zu Bachs 333. Geburtstag. Welche Freude. Natrürich haben wir es bestellt, in unser Angebot aufgenommen und für diesen Zweck fotografiert.

Klar: weiße Perücke, Schreibpult, Tintenfass, Feder und Geige. Unzweifelhaft ist es das Bach-Männchen des gewaltigen Spielzeug-Herstellers. Übrigens: Im Hintergrund unscharf ist das Bchhaus in Eisenach.

 

 

Auch die Bedenken, ob wir wohl genügend Motive für einen zwölfseitigen Kalender finden würden, hat sich "verflüchtigt". Nicht infrage kamen zu diesem Thema selbstverständlich coole, moderne und hippe Gemälde. Denn schon das Luther-Männchen empfinden wir als äußerst grenzwertig. Aber tausende von Christen sahen das eben nicht so.

 

Gut. also keine hippen, schrägen und lustigen Motive zum Thema Martin Luther. Was bleibt? Denkmäler zum Beispiel. Tatsächlich gibt es von Luther sehr, wirklich sehr viel mehr Denkmäler als vom Komponisten des Barock. Und so bieten sich tolle Fotos von Luther-Denkmälern als Kalender-Monatsseiten an. Eigentlich ... gibt es viel zu viele Luther-Denkmäler, es gibt alleine 16 Lutherstädte. Und wir wollten keinen Luther-Denkmal-Kalender anbieten, sondern eine Mischung aus verschiedenen Komponenten. Vielleicht gibt es einen Lutherdenkmal-Kalender ... später einmal. In diesem Fall wären wohl einige Foto-Exkursionen nötig. Immer nur bei bestem Wetter. Und immer sind maximal nur ein bis zwei pro Tag zu schaffen. Oder pro Fahrt. Wir wollen sehen, wie sich die Nachfrage nach dem ersten Luther-Kalender entwickelt.

 

Nächstes Thema: Holzstiche. Uralte Holzstiche. Nicht ganz einfach ist es, die Originale dazu zu finden. Damit man sie perfekt und hochauflösend scannen kann. Und dann so nachbearbeiten, dass sie im Druck perfekt sind. Anfangs sind da natürlich die Bedenken, ob es überhaupt genügend solcher Kunstwerke gibt. Also genügen Szenen mit Luther im Fokus. Und es gab sie. Schließlich haben wir sie alle eingekauft und weiterverarbeitet.

 

Die dritte Komponente sind Porträts von Martin Luther: die ganz bekannten und die am meisten bekannten. Auch hier spielte natürlich die Auflösung des Originals eine ganz entscheidende Rolle, denn wir wollten selbstverständlich kein einziges zweitklassiges Motiv in unserem Luther-Kalender anbieten.

Der Luther-Kalender im Januar 2023.

 

 

Eine weitere Komponente haben wir kurz vor Redaktionsschluss wieder verworfen, obwohl wir ein Exemplar bereits gekauft hatten: Luther auf Briefmarken. Es gibt zwei Sorten solcher Luther-Briefmarken: Die einen sind "ernsthaft", aber kaum eine von ihnen ist wirklich schön. Die zweite Sorte sind traumhafte Blocks und richtig tolle Einzelmarken, aber sie sind von Ländern in Arabien oder in Afrika emittiert. Also sind es beinahe "Cinderellas", also keine wirklichen Briefmarken und nur gedruckt für die Motivsammler unter den Briefmarken-Sammlern. Wenige Luther-Briefmarken sind irgendwie in der Mitte, also weder wirklich schön, noch Cinderella. Auch Ersttagsbriefe gibt's natürlich zum Thema Luther. Als die oben erwähnte bestellte Briefmarke eintraf, hatten wir die Idee einer Monatsseite mit einer Luther-Briefmarke schon wieder verworfen. Dieses Motiv hätte nicht zu den anderen gepasst. Vielleicht aber, ganz vielleicht, wird es einmal einen Luther-Briefmarken-Kalender geben. Warten wir ab, wie der erste Luther-Kalender gefällt.

 

Der Luther-Kalender 2023 im Februar: das Luther-Denkmal in Dresden.

 

Der Luther-Kalender 2023 im März: Es ist die Ankunft von Martin Luther auf der Wartburg bei Eisenach in Thüringen. Alle Hozstiche sind übrigens im Druck hervorragend, die Aufnahmen auf dieser Homepage-Seite sind möglicherweise, je nach PC, Laptop, Smartphone oder Tablet, nicht optimal dargestellt.

 

Der Martin-Luther-Kalender 2023  im April: das Luther-Denkmal in Wittenberg. Man erkennt auf dieser Aufnahme kaum, dass Luther unter einem Baldachin steht. Aber ... das wissen Sie ja nun.

Der Luther-Kalender 2023 im Mai. Nochmals ein uralter Holzstich. Es ist ein relativ bekanntes Porträt des Reformators, dieses Mal aber mit Mütze und wieder gilt: Gedruckt sieht der Holzstich makellos aus.

 

Der Juni im Luther-Kalender 2023. Es ist das Eisenacher Luther-Denkmal.

Luther "verdolmetscht", wie man es damals nannte, die Bibel. Es ist eine Szene, die auf der Wartburg stattfand, wo sich Luther als Junker Jörg versteckt. Hier soll er mit seinem Tintenfass nach dem Teufel geworfen haben.

Das ganz sicher bekannteste Portait von Dr. Martin Luther. Deshalb darf es auch auf die Titelseite unseres Luther-Kalenders und gleichzeitg ist es die August-Seite. Gemalt ist es vielleicht von Lucas Cranach dem Älteren. Auf jeden Fall stammt es aus seiner Werkstatt. Auch diesen Kalender gibt es 2023 in drei Größen.

 

Luthers Hochzeit als Holzstich ist unser September-Blatt im Luther-Kalender 2023. Am 13. Juni 1525 heiratet der Eislebener Katharina von Bora. In der Lutherstadt Wittenberg feiert man diesen Anlass jedes Jahr. 100 Darsteller, 2.000 Hochzeitsgäste, 90.000 Besucher: Darauf ist man in der 45.000-Einwohner-Stadt besonders stolz.

Selten wird eine prominente Persönlichkeit im selben Haus geboren und stirbt dann über 60 Jahre später auch ganz genau dort. Das passierte in Eisleben. Es ist das vierte Foto eines Luther-Denkmals im Luther-Kalender 2023 und wurde zum Oktober-Motiv.

 

Ein Holzstich nach einem bekannten Ölgemälde von Gustav Spangenberg: Der vorletzte Monat im Luther-Kalender 2023 ... November.

 

Das voluminöseste Reformations-Denkmal in Europa wird in unserem Luther-Kalender 2023 zum Luther-Denkmal. Es steht in Worms. Nur vier von zehn Figuren sind zu sehen, zu Gunstenin unserem Falle und auf diesem Fotovon Martin Luther, der dominant in der Mitte und dazu auch erhöht steht. Das abschließende Dezember-Kalenderblatt.

 

 


 

Fünf Shops, 99 Musikkalender und eben ... ein Luther-Kalender

Gibt es in diesen fünf Shops hunderte Musik-Geschenke? Nein ... es gibt dort tausende, besonders spannende Musik-Geschenke und auch Bach-Geschenke. Hier geht's zu diesen fünf Shops.

 

 


Ende der Anzeige = der Werbung = der Reklame

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Peter Bach jr.